Drucken
Die neuen Mikroskope, gestiftet von der Firma Bresser. Foto: NAJU NRW | Lukas Stemper

Foto: NAJU NRW | Lukas Stemper

Die Ausstattung des JugendUmweltMobils wächst weiter an. Dank der Firma Bresser, die dem JUM freundlicher Weise zwei neue Mikroskope mit LCD Display gespendet hat, können Kinder und Jugendliche nun auch die kleinsten Wunder der Natur in Gruppen ganz groß betrachten. „Die Mikroskope sind ein weiterer wichtiger Baustein für die Zukunft des JUM. Durch diese moderne Technik können wir den Kindern und Jugendlichen das Interesse an der Natur und den Spaß am Forschen und Entdecken näherbringen“ so der Leiter des JugendUmweltMobils Dennis Brockmann. „Der Vorteil der neuen Mikroskope mit Display gegenüber herkömmlicher Binokulare ist, dass die Kinder alle dasselbe Bild zu sehen bekommen, so muss nicht jedes Gruppenmitglied die Okulare neu einstellen. Der so ermöglichte gemeinsame Lernerfolg steht beim JUM im Vordergrund. Die Speicherfunktion ermöglicht es den Kindern den Erfolg ihrer Forschung als Bild mit nach Hause zu nehmen. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Firma Bresser für diese großzügige Spende bedanken.“