(Themenschwerpunkt: Plastikverschmutzung und Recycling )

Der Kapitän Plas Tique rekrutiert eine Gruppe mutiger Piraten, um auf die Suche nach der Sagenumwobenen Plastikinsel zu gehen. Hier lernt man alles, was man braucht, um vom urbanen Süßwassermatrosen zum waschechten Plastikpiraten zu werden. Mithilfe einer Schatzkarte finden die Kinder Ideen und Anregungen Plastikartikel zu vermeiden oder wieder zu verwenden.

Für Grundschulen, Kindergärten und Kindergeburtstage.
Für die Sekundarstufe 1 als Programm "Plastikforscher" mit tiefergehendem Inhalt zum Thema Plastik in Arbeit.

(Themenschwerpunkte: Lebensweise und Lebensraum heimischer Insektenarten, Artenschutz)

 

Bei unserem Insektenhotel-Programm wird den kleinen Entdeckern spielerisch das erste Basiswissen über unsere heimischen Insekten beigebracht. Hier erfahren die Kinder interessante Fakten, zum Beispiel über die verschiedenen Lebensweisen der zahlreichen heimischen Insekten und deren Überwinterungsmöglichkeiten. Das Bewusstsein über die kleinen und zahlreichen Beschützer unseres Ökosystems wird so gestärkt und die Kinder erfahren mit viel Spaß, wie man am Bestem zum Schutz heimischer Insekten beitragen kann.

(Themenschwerpunkt: eigene Kosmetik herstellen ein Bewusstsein für ökologische Produkte entwickeln)

 

Bei unserem Mitmachstand zum Thema Naturkosmetik, kommt jeder der daran interessiert ist eigene Sachen herzustellen und sich selbst und der Umwelt damit einen Gefallen zu tun auf seine Kosten. Denn hier werden nicht nur umweltfreundliche Produkte hergestellt, sondern auch gesunde. Von eigenem Deo bis hin zum reinigendem Gesichtswasser ist das Wichtigste, was man zur Körperpflege braucht dabei. Und das Beste daran: Der Stolz darauf, dass man alles davon selber hergestellt hat.

(Schwerpunkte: Wissen über Vögel, ihre Lebensweise, Kommunikation und ihre Nahrung)

 

Den Teilnehmern werden spielerisch und anhand vieler spannenden Aktionen Wissen über den Fachbereich der Ornithologie vermittelt. Zusammen gehen die Teilnehmer auf eine „Vogel-Safari“, lernen verschiedene Gesänge der Vögel zu erkennen. Die Teilnehmer erfahren in diesem Programm mehr über die Vögel, welche uns jeden Tag umgeben und wie sie sich an unsere Umwelt angepasst haben.

(Wildtiere und Ökosystem Wald (Fauna), Artenschutz)

Bei unserem Mitmachstand zum Thema Wildtiere werden spielerisch die grauen Zellen angestrengt. Was lebt eigentlich in unseren Wäldern, kennst du alle Tiere? Mit seinen Sinnen kann man in die Welt der lokalen Wildtiere eintauchen und an verschiedene Stationen erleben. Ertastet einmal die unterschiedlichen Fellsorten und lauscht den Tieren im Wald. Wer das Quiz erfolgreich abschließt bekommt am Ende einen Preis.

Das erwartet euch im Projekt
Das von der Postcode Lotterie geförderte Projekt „Tiere des Waldes“ richtet sich an Gundschulen und offenen Ganztagsangebote im Großraum Düsseldorf und Nachbarstädte. Mit unserem Mitmachstand bringen wir den Wald und seine Bewohner an Ihre Einrichtung.
Seit Jahren gehen unsere einheimischen Arten zurück. Viele Tiere sieht man heut zu Tage nur noch in Zoos und weit abgelegenen Waldgebieten. Besonders in der Metropolregion Rhein-Ruhr fehlen für junge Menschen die Anknüpfpunkte an die Fauna des Waldes. In den wenigen Stadtwäldern die es gibt lebt nur ein Bruchteil der Tiere die in Deutschlands Wäldern zu finden sind. Darüber hinaus muss man schon Glück haben, wenn man die wenigen menschenscheuen Tiere sehen möchte. Ein Konzept eines Mitmachstandes zu den Tieren des Waldes wurde in den letzten beiden Jahren erfolgreich und mit positiver Resonanz getestet. Es zeigte sich, dass das vermittelte Wissen auf offene Ohren und Augen stieß. Vieles was die Kinder am Stand erlernen können war ihnen nicht bekannt und weckte die Faszination an der heimischen Tierwelt.
Nach dem Credo des Zoologen und Nobelpreisträgers Konrad Lorenz: “Man liebt nur was man kennt, und man schützt nur was man liebt.“, möchten wir Kindern unsere Waldbewohner wieder näherbringen.
Da man Lebende Tiere schlecht aus dem Wald an Schulen bringen kann, bringt der Mitmachstand Tiere des Waldes als Alternative dafür die Vertreter des Waldes in Form von lebensgroßen Aufstellern aus Aluminium mit. Am Stand werden Tiere wie das Wildschwein, der Fuchs, das Eichhörnchen, der Habicht, das Reh und viele mehr mit allen Sinnen kennengelernt werden. Ein ganzheitliches Erlebnis macht es einfacher die Faszination an den einzelnen Tieren zu fördern. Mit einem Quizbogen in der Hand werden die Teilnehmer auf die Suche nach den Tieren geschickt, die in Form von Aufstellern rund um das JugendUmweltMobil auf dem Veranstaltungsgelände, wie z.B. dem Schulhof, verteilt sind. Haben sie die Tiere gefunden, erwarten sie Sinneserlebnisse, die besondere Aspekte der Tiere hervorheben.
Die Einsätze sind für die ersten 20 Anfragen aus Düsseldorf und Umgebung umsonst.

(Themenschwerpunkt: Ökosystem Wald (Flora und Fauna))

 

Bei unserem Waldspaziergang-Programm werden Kinder die Teilnehmer den Wald mit allen Sinnen kennenlernen. Viele haben einen Wald vor der Tür oder in der Nähe, doch kennen das Ökosystem Wald nicht wirklich. Um das Basiswissen der Meisten vom Wald praktisch zu aktivieren und erweitern, werden in diesem Programm viele Aktivitäten angeboten. Einmal alle Sinne auf den Wald richten und die Vielfalt durch interaktive Spiele fühlen, hören, riechen und sehen.

(Themenschwerpunkte Ökologische Behausungen, Bautechniken, praktisches Arbeiten)

 

In unserem Programm zum Weidentipi, bauen die Teilnehmer unter Anleitung des JUM-Teams ein Weidentipi selbst. Hier ist Handwerkskunst und Geschicklichkeit gefragt. Hier wird vermittelt, wie man sich aus umweltfreundlichen Materialien eine Unterkunft bauen kann und ein Eindruck darüber vermittelt, wie die alten Indianer gehaust haben.

Go To Top
Wir setzen Cookies ein, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren, unser Angebot zu personalisieren und unseren Service zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies durch die NAJU einverstanden.